Freitag, 01.08.2008

Leichtathletik

US-Verband will Staffel-Weltrekord streichen

Peking - Der US-Leichtathletik-Verband (USATF) will den dopingbelasteten 4 x 400-Meter-Weltrekord der US-Staffel löschen lassen. Jerome Young, Antonio Pettigrew, Tyree Washington und Michael Johnson liefen am 22. Juli 1998 in Uniondale/New York in 2:54,20 Minuten die Bestmarke.

Leichtathletik, Doping, USATF, US-Staffel, Jerome Young, Antonio Pettigrew, Tyree Washington, Michael Johnson
© Getty

Pettigrew hat inzwischen eingestanden, dass er von 1997 an zu unerlaubten Mitteln gegriffen hat. Young gilt als überführter Dopingsünder, allerdings erst von 1999 an.

Nach amerikanischen Medienberichten will sich der Verband bei seiner Versammlung im Dezember in Reno mit dem Thema beschäftigen. "Es ist das Richtige, diesen Rekord zu streichen", meinte USATF-Generalsekretär Doug Logan.

Klare Botschaft

"Unsere Botschaft ist klar: Sauber anzutreten, sauber zu gewinnen und sauber Rekorde zu brechen." Falls dem Quartett die Bestleistung genommen wird, bleibt der langjährige Superstar Michael Johnson dennoch in ihrem Besitz.

Er hatte zusammen mit Andrew Valmon, Quincy Watts und Butch Reynolds den alten Weltrekord (2:54,29 Minuten) bei der Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon

Andrej Dmitrijew hat Russland verlassen

Dmitrijew: "Hatte mich in Gefahr gebracht"


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.