Leichtathletik

US-Verband will Staffel-Weltrekord streichen

SID
Freitag, 01.08.2008 | 16:10 Uhr
Leichtathletik, Doping, USATF, US-Staffel, Jerome Young, Antonio Pettigrew, Tyree Washington, Michael Johnson
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Peking - Der US-Leichtathletik-Verband (USATF) will den dopingbelasteten 4 x 400-Meter-Weltrekord der US-Staffel löschen lassen. Jerome Young, Antonio Pettigrew, Tyree Washington und Michael Johnson liefen am 22. Juli 1998 in Uniondale/New York in 2:54,20 Minuten die Bestmarke.

Pettigrew hat inzwischen eingestanden, dass er von 1997 an zu unerlaubten Mitteln gegriffen hat. Young gilt als überführter Dopingsünder, allerdings erst von 1999 an.

Nach amerikanischen Medienberichten will sich der Verband bei seiner Versammlung im Dezember in Reno mit dem Thema beschäftigen. "Es ist das Richtige, diesen Rekord zu streichen", meinte USATF-Generalsekretär Doug Logan.

Klare Botschaft

"Unsere Botschaft ist klar: Sauber anzutreten, sauber zu gewinnen und sauber Rekorde zu brechen." Falls dem Quartett die Bestleistung genommen wird, bleibt der langjährige Superstar Michael Johnson dennoch in ihrem Besitz.

Er hatte zusammen mit Andrew Valmon, Quincy Watts und Butch Reynolds den alten Weltrekord (2:54,29 Minuten) bei der Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart aufgestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung