Radsport

Spanier Valverde gewinnt 2. Etappe

SID
Sonntag, 31.08.2008 | 18:22 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der spanische Mitfavorit Alejandro Valverde hat die 2. Etappe der Vuelta über 176 Kilometer von Granada nach Jaen gewonnen und dank der Zeitbonifikation von 20 Sekunden zugleich das Goldene Trikot des Gesamt-Spitzenreiters vom Italiener Filippo Pozzato übernommen.

Platz zwei ging im Massenspurt an den Italiener Davide Rebellin vom deutschen Team Gerolsteiner. Die vor allem im ersten Teil sehr wellige Etappe war kurzfristig um neun Kilometer verlängert worden, um den Anstieg am Alto de las Enebras zu umfahren..

Ausreisser rechtzeitig geschluckt

Auf der zweiten Etappe hatten ab Kilometer zehn die vier Ausreißer Jesus Rosendo (Spanien), Egoi Martinez (Spanien), Cyril Lemoine (Frankreich) und Michail Ignatjew (Russland) das Geschehen bestimmt und bis zu vier Minuten Vorsprung herausgefahren. 19 Kilometer vor dem Ziel wurde in Martinez der letzte von ihnen vom Feld geschluckt.

Tags zuvor hatte das italienische Liquigas-Team zum Auftakt der 63. Spanien-Rundfahrt in Granada das 7,7 Kilometer lange Mannschafts-Zeitfahren gewonnen. Die beiden deutschen Teams Milram und Gerolsteiner belegten nur die Plätze neun und zehn. Auch das Astana-Team um Topfavorit Alberto Contador erlebte einen nur mittelmäßigen Start und landete auf dem achten Rang.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung