Mittwoch, 27.08.2008

Radsport

Spanier Gutierrez siegt bei Eneco-Tour

Der Spanier Jose Ivan Gutierrez hat die Eneco-Tour in den Niederlanden und Belgien gewonnen und damit seinen Vorjahressieg wiederholt.

Der Fahrer vom Team Caisse d'Epargne fuhr im abschließende Einzelzeitfahren um Mechelen die zweitschnellste Zeit und verdrängte damit den bis dahin führenden Andre Greipel vom Team Columbia von der Spitze.

Der Sprintspezialist aus Hürth wurde Tages-Neunter, verlor auf den 18,8 Kilometern 25 Sekunden auf Gutierrez und beendete die Rundfahrt auf Rang fünf.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Gutierrez setzte sich in der Endabrechnung hauchdünn vor dem Belgier Sebastien Rosseler durch. Dem Quickstep-Fahrer fehlten am Ende vier Sekunden auf den Gesamtsieg.

Der schnellste Fahrer im Kampf gegen die Uhr war der Lette Raivis Belohvosciks. In 22,01 Minuten distanzierte der Profi vom Team Scott-American Beef Gutierrez, Rosseler und den Australier Michael Rogers (Columbia), die alle drei die gleiche Zeit fuhren, um neun Sekunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Richie Porte tritt in große australische Fußstapfen

Porte gewinnt als dritter Australier die Tour de Romandie

Astana musste sich von Kapitän Michele Scarponi verabschieden

Astana nur mit acht Fahrern zum Giro

Emanuel Buchmann sicherte sich mit 30 Sekunden Rückstand Platz Drei

Buchmann stark am Berg - Yates in Gelb


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.