Tennis: US Open, Tag 3

Schüttler siegt im Doppel - Jankovic zittert

SID
Mittwoch, 27.08.2008 | 22:16 Uhr
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

New York - Rainer Schüttler hat sich nach seinem schnellen Einzel-Aus bei den US Open zumindest im Doppel schadlos gehalten. Der Tennisprofi aus Korbach, der sein Erstrunden-Match wegen einer Erkältung aufgegeben hatte, kam mit seinem Partner Jürgen Melzer weiter.

Das hessisch-österreichische Duo gewann in New York 7:5, 7:6 (7:3) gegen Travis Parrott aus den USA und den Slowaken Filip Polasek. Schüttler hatte nach seiner Aufgabe im Einzel noch offen gelassen, ob er im Doppel antreten würde.

Alle Entscheidungen der US Open im LIVESCORE!

In der Damen-Konkurrenz musste die Weltranglisten-Zweite Jelena Jankovic 2:44 Stunden bangen, ehe mit 6:3, 6:7 (5:7), 7:5 gegen Sofia Arvidsson aus Schweden der Einzug in die dritte Runde feststand.

Jankovic hatte ihre serbische Landsfrau Ana Ivanovic während Olympia für eine Woche als Nummer eins abgelöst und liegt in der Weltrangliste nur knapp zurück.

Olympia-Dritte ausgeschieden

Als Erste erreichte Vorjahresfinalistin Swetlana Kusnezowa aus Russland die Runde der besten 32. Die Siegerin von 2004 gewann nach mühsamem Start 7:6 (7:3), 6:1 gegen Sorana Cirstea aus Rumänien.

Olympiasiegerin Jelena Dementjewa hatte danach keine Mühe mit der Französin Pauline Parmentier und siegte 6:2, 6:1. Ausgeschieden ist dagegen schon die Olympia-Dritte Vera Swonarewa, die Russin verlor 3:6, 3:6, gegen Tatjana Perebiynis aus der Ukraine.

Tsonga schlägt Ventura

Bei den Herren setzte sich der an Nummer fünf gesetzte Russe Nikolai Dawidenko 6:3, 6:3, 6:3 gegen Dudi Sela aus Israel durch. Thomas Haas könnte im Achtelfinale auf Dawidenko treffen, dem er in den vergangenen beiden Jahren in Flushing Meadows jeweils im Viertelfinale unterlegen war.

Australian-Open-Finalist Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich, der wegen einer Knieoperation drei Monate kein Turnier bestritten hatte, startete mit 6:7 (3:7), 6:4, 6:2, 6:3 gegen den Spanier Santiago Ventura erfolgreich ins Turnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung