Sonntag, 17.08.2008

Pferdesport

Oriental Tiger gewinnt Rheinland-Pokal

Köln - Der fünf Jahre alte Hengst Oriental Tiger hat auf der Galopprennbahn in Köln eine einzigartige Demonstration seiner Klasse gezeigt. Unter Jockey Terence Hellier degradierte der Hengst im Rheinland-Pokal seine Gegner zu Statisten und gewann mit sieben Längen Vorsprung.

Derbysieger Kamsin wurde unter Andrasch Starke in dem mit 155.000 Euro dotierten Rennen Zweiter, nur Rang drei ging an den klaren englischen Favoriten Papal Bull (Ryan Moore). Das Rennen war eines von sieben Europa-Gruppe-I- Rennen des deutschen Turfs.

Oriental Tiger verbuchte in Köln seinen dritten Saisonsieg und hat sich in die Position von Deutschlands bestem Rennpferd galoppiert. Der Kölner Renntag wurde von einem Sturz im dritten Rennen des Tages überschattet.

Die beiden in den Unfall verwickelten Pferde Sagitario und Boludo mussten direkt eingeschläfert werden, Reiter Fabian Weißmeier wurde mit Hüftverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.