Samstag, 30.08.2008

Radsport

Liquigas gewinnt Team-Zeitfahren bei Vuelta

Granada - Das Liquigas-Team hat den Auftakt der 63. Vuelta gewonnen. Die Italiener siegten im 7,7 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren rund um Granada und verwiesen den spanischen Rennstall Euskaltel-Euskadi nach 8:21 Minuten auf den zweiten Platz.

radsport, vuelta, team, zeitfahren
© Getty

Die 2. Etappe führt von Granada über 167,3 Kilometer nach Jaen. Die Spanien-Rundfahrt, an der insgesamt 170 Fahrer teilnehmen, endet am 21. September in Madrid.

Die beiden deutschen Formationen, Milram mit Sprinter Erik Zabel und Gerolsteiner mit dem zweifachen Tour-Zeitfahrsieger Stefan Schumacher, konnten nicht in die Entscheidung eingreifen und belegten die Plätze neun und zehn.

Astana nur Durchschnitt

Auch das Astana-Team um Vuelta-Topfavorit Alberto Contador und den Deutschen Andreas Klöden erlebte einen durchschnittlichen Start und landete auf dem achten Rang.

Vorjahressieger Denis Mentschow aus Russland ist nicht am Start. Der Rabobank-Profi gab der Deutschland-Tour den Vorzug, stieg dort allerdings bei der 1. Etappe bereits aus.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.