Gremelmayr im Halbfinale

SID
Samstag, 09.08.2008 | 12:26 Uhr
Tennis, L.A., Gremelmayr, Halbfinale
© Getty

Los Angeles - Der deutsche Tennisprofi Denis Gremelmayr hat seinen Triumphzug beim ATP-Turnier in Los Angeles fortgesetzt und steht dort erstmals in seiner Karriere im Halbfinale.

Der 26-jährige Lampertheimer setzte sich gegen den an Nummer Fünf gesetzten ehemaligen Weltranglisten-Ersten Marat Safin aus Russland mit 3:6, 6:3, 6:2 durch.

"Ich bin mit sehr viel Respekt vor Marat in die Partie gegangen", schilderte Gremelmayr, der im ersten Satz rasch mit 1:5 zurück lag.

Nun wartet Roddick

"Bis dahin war ich zu passiv, dann habe ich mir gesagt, so jetzt spielst du dein Spiel, bist aggressiver und bewegst ihn ordentlich an der Grundlinie, das war der Schlüssel zum Sieg", erklärte die Nummer 89 der Tenniswelt.

In der Vorschlussrunde erwartet den laufstarken Linkshänder in dem US-Amerikaner Andy Roddick eine weitere ehemalige Nummer eins der Welt. Der derzeitige Weltranglisten-Neunte, der in Los Angeles topgesetzt ist, besiegte im Viertelfinale den Franzosen Marc Gicquel 6:3, 6:1 in nur 69 Minuten.

Im anderen Halbfinale des mit 475.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turniers treffen der Argentinier Juan Martin del Potro und Mardy Fish aus den USA aufeinander.

Vom DOSB nicht nominiert

Obwohl Gremelmayr wie auch Davis-Cup-Spieler Michael Berrer aus Stuttgart die Norm für die Olympischen Sommerspiele geschafft hatte, ist er in Peking nicht mit dabei.

Statt der beiden nominierte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) den Korbacher Rainer Schüttler, der die Norm mit seiner Halbfinalteilnahme beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon zwar zu spät erfüllte, sein Startrecht aber vor dem obersten Sportgericht CAS erstritt.

Neben Schüttler tritt auch die derzeitige deutsche Nummer eins, der Hannoveraner Nicolas Kiefer, bei Olympia an. Der Augsburger Philipp Kohlschreiber hatte seinen Start verletzungsbedingt absagen müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung