Tennis

Montcourt wegen Wettens verurteilt

SID
Freitag, 08.08.2008 | 19:17 Uhr
Tennis, ATP, Kriminalität, Mathieu Montcourt
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

London - Der französische Tennisprofi Mathieu Montcourt ist wegen verbotenen Wettens auf Tennispartien zu einer Geldstrafe und einer Turniersperre verurteilt worden.

Die aktuelle Nummer 152 der Weltrangliste hatte zwischen Juni und September 2005 auf den Ausgang von Tennismatches von Kollegen gewettet, wie die Spielerorganisation ATP mitteilte.

Ihm sei allerdings weder nachgewiesen worden, dass er Geld auf eigene Matches gesetzt, noch dass er den Ausgang von Partien hatte beeinflussen wollen. Der 23-Jährige muss nun eine Strafe in Höhe von 12.000 Dollar zahlen und darf acht Wochen keine Turniere auf der ATP-Tour bestreiten.

Seit 2003 kämpft die ATP mit einem Anti-Korruptions-Programm gegen Manipulation im Herrentennis. Danach ist es den Spielern grundsätzlich verboten, auf den Ausgang von Tennismatches zu wetten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung