Sonstiges

Deutsche Pferde in Hongkong gelandet

SID
Mittwoch, 27.08.2008 | 13:39 Uhr

Kurz nach dem Ende der olympischen Reiterspiele auf dem Gelände des Hongkong Jockey Clubs sind die fünf deutschen Paralympics-Teilnehmer mit ihren Pferden eingezogen.

Bei den Wettkämpfen der Dressurreiter mit Handicap, die je nach Schwere der Beeinträchtigung in die Grade I bis IV eingeteilt sind, werden die deutschen Farben vom 6. bis 13. September in Hongkong vertreten von: Angelika Trabert (Dreieich) mit Londria, Hannelore Brenner (Hemsbach) mit Women of the World, Britta Näpel (Wonsheim) mit Cherubin, Bettina Eistel (Riepsdorf) mit Benetton's Fabuleux und Steffen Zeibig (Arnsdorf) mit Waldemar.

Zusammen mit den englischen Reitern zählt die deutsche Mannschaft zu den erfolgreichsten Teams der internationalen Championate der vergangenen Jahre.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung