Mittwoch, 27.08.2008

Paralympics

Deutsche Pferde in Hongkong gelandet

Kurz nach dem Ende der olympischen Reiterspiele auf dem Gelände des Hongkong Jockey Clubs sind die fünf deutschen Paralympics-Teilnehmer mit ihren Pferden eingezogen.

Bei den Wettkämpfen der Dressurreiter mit Handicap, die je nach Schwere der Beeinträchtigung in die Grade I bis IV eingeteilt sind, werden die deutschen Farben vom 6. bis 13. September in Hongkong vertreten von: Angelika Trabert (Dreieich) mit Londria, Hannelore Brenner (Hemsbach) mit Women of the World, Britta Näpel (Wonsheim) mit Cherubin, Bettina Eistel (Riepsdorf) mit Benetton's Fabuleux und Steffen Zeibig (Arnsdorf) mit Waldemar.

Zusammen mit den englischen Reitern zählt die deutsche Mannschaft zu den erfolgreichsten Teams der internationalen Championate der vergangenen Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren
Eleudis Valentim gewann gegen Nieke Nordmeyer

Grand Prix in Düsseldorf: Stoll-Sieg zum Auftakt

IOC

IOC: Auswertung des McLaren-Berichts braucht mehr Zeit

Der ISSF will Geschlechtergleichheit bei Olympia erreichen

ISSF will drei Männerwettbewerbe aus olympischem Programm streichen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.