Sonstiges

DSV: Bei Trainer-Suche nichts überstürzen

SID
Freitag, 29.08.2008 | 13:20 Uhr

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) will bei der Suche nach neuen Cheftrainern für die Bereiche Schwimmen und Wasserspringen nichts übereilen. Das sagte DSV-Generalsekretär Jürgen Fornoff.

Er werde in der kommenden Woche mit dem neuen Sportdirektor Lutz Buschkow Sondierungsgespräche führen, erklärte Fornoff. Der Vertrag mit dem bisherigen Schwimm-Chefcoach Örjan Madsen endete mit den Olympischen Spielen in Peking.

Auch für Springer-Cheftrainer Buschkow muss ein Nachfolger gefunden werden. Der 50-Jährige wird die Kunst- und Turmspringer vorerst in Personalunion weiter betreuen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung