Motorrad-WM

Cortese startet in Misano von Platz sieben

SID
Samstag, 30.08.2008 | 16:46 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der Berkheimer Sandro Cortese startet beim ersten Motorrad-WM-Rennen im italienischen Misano in der Klasse bis 125 ccm von Platz sieben.

Der Aprilia-Pilot blieb damit auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von San Marino vor Brünn-Sieger Stefan Bradl aus Zahling, der sich mit Rang elf begnügen musste.

Die Pole Position eroberte sich Weltmeister Gabor Talmacsi aus Ungarn vor seinem Aprilia-Markenkollegen Bradlay Smith (Großbritannien), dem Spanier Pol Espargaro (Derbi) und dem Briten Scott Redding (Aprilia). Robin Lässer (Isny/Aprilia) startet von Position 27 unmittelbar vor Jonas Folger (Schwindegg/KTM).

Wirsing auf Rang 22

Der Chemnitzer Toni Wirsing kam in der Viertelliter-Kategorie auf Rang 22. Hier dominierte Hector Barbera (Spanien/Aprilia) vor Lokalmatador Marco Simoncelli (Italien/Gilera), Aleix Espargaro (Spanien/Aprilia) und Yuki Takahashi (Japan/Honda) das Qualifikationstraining.

Seine siebte Pole Position in Serie erkämpfte Weltmeister Casey Stoner in der "Königsklasse" MotoGP. Der australische Ducati-Pilot verwies WM-Spitzenreiter Valentino Rossi (Italien/Yamaha) und dessen Teamkollegen Jorge Lorenzo (Spanien) auf die weiteren Plätze in der ersten Startreihe. Deutsche Piloten sind in dieser Klasse nicht am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung