Audi feiert Doppelerfolg in Elkhart Lake

SID
Sonntag, 10.08.2008 | 14:58 Uhr
Advertisement
Internationaux de Strasbourg Women Single
Live
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Live
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Elkhart Lake - Audi hat in der American Le Mans-Serie (ALMS) den zweiten Doppelerfolg in Serie gefeiert. Lucas Luhr (Koblenz) und Marco Werner (Dortmund) setzten sich in Elkhart Lake im US-Bundesstaat Wisconsin vor ihren Markenkollegen Marcel Fässler (Schweiz) und Emanuele Pirro (Italien) durch.

Trotz sieben Gelbphasen und elf Führungswechseln auf der schnellsten Strecke der Rennserie gewannen Luhr und sein Teamkollege Werner, der sein 50. ALMS-Rennen bestritt, nach 102 Runden in 4:00:41,459 Stunden.

Durch ihren sechsten Sieg hintereinander in der LM P1-Klasse machten die beiden einen weiteren großen Schritt zum Titelgewinn. Fässler, der erstmals in dieser nordamerikanischen Sportwagenserie startete, und Pirro lagen in einem weiteren Audi R10 TDI 2,463 Sekunden zurück.

Porsche hat das Nachsehen

Porsche hatte in der LM P2-Wertung diesmal das Nachsehen. Timo Bernhard (Dittweiler) und der Franzose Romain Dumas mussten sich mit dem RS Spyder in dieser leichteren und leistungsschwächeren Klasse mit dem zweiten Platz begnügen.

Ihre Markenkollegen Marino Franchitti/Butch Leitzinger (Großbritannien/USA) folgten dahinter. Trotzdem bleiben Bernhard und Dumas klar auf Titelkurs.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung