Sonntag, 31.08.2008

ALMS

Luhr und Werner holen ALMS-Fahrertitel

Das Audi-Duo Lucas Luhr und Marco Werner hat vorzeitig den Fahrertitel in der LM P1-Klasse der American Le Mans-Serie (ALMS) sicher.

Die Piloten aus Koblenz und Dortmund profitierten beim neunten von elf Saisonläufen in Detroit von der Disqualifikation ihrer Teamkollegen Marcel Fässler und Emanuele Pirro, die zuvor das Stadtrennen gewonnen hatten.

Da jedoch der R10 TDI von Fässler/Pirro (Schweiz/Italien) das zulässige Mindestgewicht unterschritt, wurde den Audi-Fahrern der erste Saisonsieg aberkannt. Luhr/Werner, die nach zuvor sieben Siegen in Serie in Detroit wegen eines Unfalls ohne Punkte blieben, ist damit der Gesamterfolg nicht mehr zu nehmen.

Luhr schreibt ALMS-Geschichte

"Natürlich hätten wir den Meistertitel lieber unter anderen Umständen gewonnen", sagte der 42 Jahre alte Werner, der bereits 2003 und 2004 den Titel in der LM P1-Klasse gewonnen hatte.Luhr ist mit dem Erfolg der erste Fahrer in der Geschichte der nordamerikanischen Sportwagen-Serie, der den Titel in den Klassen GT2, LM P2 und LM P1 gewonnen hat.

Der Tagessieg von Detroit in der LM P1-Klasse ging nach dem Ausschluss von Fässler/Pirro an die Amerikaner Clint und Jon Field. In der leichteren und leistungsschwächeren LM P2-Klasse feierte Acura/Honda einen Dreifach-Erfolg. Franck Montagny/James Rossiter siegten vor David Brabham/Scott Sharp und Gil de Ferran/Simon Pagenaud. Timo Bernhard (Dittweiler) und der Franzose Romain Dumas verteidigten als Vierte im Porsche RS Spyder die Führung in der Fahrerwertung.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.