Mittwoch, 23.07.2008

Wegen Verletzung

Calzaghe sagt Kampf gegen Jones jr. ab

München - Der Super-Fight zwischen WBO/WBA-Supermittelgewichtsweltmeister Joe Calzaghe und dem ehemaligen Champion Roy Jones jr.kann nicht wie geplant am 20. September im New Yorker Madison Square Garden stattfinden.

calzaghe
© Getty

Calzaghe musste den Kampf wegen einer Handgelenksverletzung absagen. "Joe hat sich die Verletzung im Training zugezogen", sagte sein Vater und Trainer Enzo Calzaghe gegeüber "Setanta Sports News". "Als er am Morgen danach aufwachte, war sein Handgelenk furchtbar geschwollen. Er braucht jetzt zwei oder drei Wochen Pause, ehe er wieder ins Schlagtraining einsteigen kann."

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Jones jr., der sich im Januar mit einem Punktsieg über Felix Trinidad das Herausforderer-Recht erkämpft hatte, zeigte sich enttäuscht aber verständnisvoll. "Wenn ich gegen ihn boxe, soll er in Bestform sein. Wenn er dafür wegen der Verletzung noch etwas Zeit braucht, dann soll es eben so sein", teilte der 39-Jährige in einer Presseerklärung mit.

Ersatztermin im November

All zu lange muss sich Jones jr. jedoch nicht gedulden. Bereits im November soll der Kampf an selber Stelle nachgeholt werden. Dann will der Ex-Champion nicht nur um Calzaghes Titel des angesehenen "Ring Magazine" im Halbschwergewicht kämpfen, sondern auch um dessen WM-Titel im Supermittelgewicht. Der Waliser hatte erst im April den "Ring-Magazine"-Titel durch einen knappen Punktsieg gegen Bernard Hopkins errungen.

"Wir könnten zunächst um Joes Supermittelgewichtstitel kämpfen, dann einige Liter Wasser drinken und anschließend im Halbschwergewicht weiterkämpfen. Das wäre doch einmalig", so Jones jr.

Calzaghe hatte jedoch zuletzt Bedenken geäußert, bis November auf ein Gewicht von maximal 168 Pfund zu kommen.

Carolin Blüchel
Das könnte Sie auch interessieren
Arthur Abraham (l.) hat sich gegen Robin Krasniqi durchgesetzt

Tumulte nach Abraham-Fight

Arthur Abraham setzte sich einstimmig nach Punkten durch

Abraham sichert sich WM-Chance durch Sieg gegen Krasniqi

Wladimir Klitschko hält nichts von der 50-Millionen-Dollar-Serie

Klitschko hält 50-Millionen-Dollar-Serie für "aufgeblasene Idee"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Kann Klitschko Joshua in die Schranken verweisen?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.