Samstag, 12.07.2008

Wasserball

Deutschland verliert gegen Italien

Malaga - Deutschlands Wasserballer haben die Europameisterschaft in Malaga mit dem sechsten Platz abgeschlossen.

Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm verlor das Platzierungsspiel gegen Italien mit 7:9 (2:3, 2:2, 2:2, 1:2) und wiederholte damit den Rang vom vorletzten Turnier 2003 in Kranj.

Sechs Tage nach dem enttäuschenden 6:12 in der Vorrunde gegen die Italiener zeigte sich die deutsche Auswahl zwar deutlich verbessert, scheiterte aber erneut an ihren Schwächen im Überzahlspiel.

Bundestrainer enttäuscht 

Bester deutscher Torschütze war der Esslinger Heiko Nossek mit drei Treffern. Die weitere Ausbeute gegen Italien teilten sich sein Vereinskamerad Steffen Dierolf, Julian Real (Duisburg), Marc Politze (Spandau) und Thomas Schertwitis (Sintes Kasan/Russland).

Bundestrainer Stamm zeigte sich enttäuscht von der Niederlage gegen die Italiener und vermisste bei seiner Mannschaft vor allem Kraft und im Abschluss die notwendige Konzentration: "Wir haben einige 100-prozentige Chancen vergeben und das kostete uns schließlich den durchaus möglichen Sieg."

Das könnte Sie auch interessieren
Uwe Bender übernimmt bis zur WM den Deutschland-Achter

Bender übernimmt Deutschland-Achter bis zur WM

Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.