Schüttler mit Mühe weiter

SID
Dienstag, 15.07.2008 | 21:05 Uhr
Rainer Schüttler
© DPA

Hamburg - Mit Mühe hat Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler die erste Runde beim ATP-Tennisturnier in Kitzbühel überstanden. Im deutschen Duell schlug der Korbacher den Stuttgarter Andreas Beck mit 3:6, 7:6 (7:5), 6:2.

Nach der verletzungsbedingten Absage des top-gesetzten Italieners Andreas Seppi ist er nun Turnierfavorit. Schüttler kämpft noch um das Ticket für die Olympischen Spiele in Peking.

Außer ihm hat Qualifikant Daniel Brands aus Deggendorf die Runde der letzten 16 des mit 571.000 Euro dotierten Sandplatz-Turniers erreicht. Er setzte sich gegen den Franzosen Eric Prodon mit 6:3, 6:4 durch.

Berrer und Gremelmayr verlieren 

Anschließend scheiterte der Stuttgarter Michael Berrer mit 4:6, 1:6 am Argentinier Eduardo Schwank. Der an Nummer 5 gesetzte Schwank trifft nun auf Brands. Denis Gremelmayr aus Lampertheim unterlag Schwanks Landsmann Leonardo Mayer mit 1:6, 6:7 (3:7).

Durch einen unerwarteten Erfolg hat Davis-Cup-Spieler Philipp Petzschner das Achtelfinale beim mit 326.000 Euro dotierten ATP-Turnier in Amersfoort erreicht. Der Tennis-Profi aus Bayreuth gewann sein Auftaktspiel 2:6, 6:4, 6:4 gegen den an Nummer 6 gesetzten Franzosen Florent Serra.

Nächster Gegner ist der Belgier Christophe Rochus. Beim Turnier im kroatischen Umag setzte sich der Hamburger Mischa Zverev gegen den einheimischen Luka Belic in der ersten Runde mit 6:2, 6:3 durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung