Mittwoch, 02.07.2008

Kaman darf für Deutschland ran

"Mit Chris sind wir noch stärker"

Hamburg - Das Warten hat ein Ende: Nach zähem Ringen ist NBA-Profi Chris Kaman (vorne im Bild) doch noch eingebürgert worden und kann für Deutschland in der Olympia-Qualifikation spielen.

Kaman, DBB, Basketball
© Getty

"Super, das ist eine gute Nachricht. Mit Chris sind wir unter den Körben noch stärker", sagte Kamans NBA-Kollege Dirk Nowitzki, der Superstar der Dallas Mavericks.

"Ein besonderer Dank gilt Innenminister Wolfgang Schäuble, der aus überragenden sportfachlichen Erwägungen entschieden hat, dass die Einbürgerung vorgenommen werden konnte und dem Sport damit einen großen Dienst erwiesen hat", sagte Ingo Weiss, der Präsident des Deutschen Basketball-Bundes.

"Chris hat enorme Qualität"

"Das ist toll für uns. Das ist ein Riesenschritt in Richtung Olympia", sagte DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt. Nach einem gemeinsamen Frühstück hatte Brenscheidt seinen neuen Nationalspieler ins Generalkonsulat begleitet. Dort erhielt der Blondschopf mit den deutschen Urgroßeltern seinen neuen Pass.

"Chris hat eine enorme Qualität und verstärkt unser Team sicher ganz erheblich. Wir werden jetzt in der Kürze der Zeit versuchen, ihn möglichst gut in das Team zu integrieren, damit er uns bei der Olympia-Qualifikation in Athen helfen kann", sagte Bundestrainer Dirk Bauermann.

Debüt nach dem Supercup

Kaman soll nach dem Supercup in Bamberg vermutlich in der nächsten Woche bei den Tests gegen Kanada in Hamburg am 9. Juli oder spätestens in Mannheim am 11. Juli erstmals im deutschen Nationaltrikot zum Einsatz kommen. Durch die Einbürgerung des Amerikaners sind die Chancen der deutschen Basketballer auf das Olympia-Ticket sprunghaft gestiegen.

Die drei bestplatzierten Teams des Qualifikations-Turniers in Athen (14. bis 20. Juli) qualifizieren sich für die Spiele in Peking im August. Deutschlands Basketballer waren letztmals 1992 in Barcelona bei Olympia am Ball.

Der 26 Jahre alte Kaman kam in der abgelaufenen NBA-Saison im Schnitt auf 15,7 Punkte und 12,7 Rebounds pro Spiel. Er wird als naturalisierter Ausländer für die DBB-Auswahl spielberechtigt sein. Der Weltverband FIBA und der amerikanische Basketball-Verband hatten bereits vor einige Wochen ihre Zustimmung für einen Einsatz Kamans im deutschen Team gegeben.

Zuletzt hatte der Amerikaner, der nach einer DBB-Pressemitteilung das eindeutige Bekenntnis abgab, künftig nur für die deutsche Nationalmannschaft spielen zu wollen und seinen Wohnsitz in Deutschland zu begründen, alleine in Los Angeles trainiert und auf die Entscheidung der Behörden gewartet. "Er macht einen sehr guten Eindruck und wirkt verdammt fit", sagte Brenscheidt.

Entlastung unter den Brettern

Kaman, der in Michigan aufgewachsen ist, spielt seit 2003 in der nordamerikanischen Profiliga NBA für die Los Angeles Clippers. 354 Spiele hat er in der stärksten Basketball-Liga der Welt schon hinter sich. 310 mal stand der Center in der ersten Fünf. Der 120 Kilogramm schwere Koloss ist ein sehr beweglicher Brettspieler, der das Spiel der DBB-Auswahl auf ein höheres Niveau heben und vor allem Superstar Nowitzki unter den Körben entlasten wird.

Schon ohne den zweiten NBA- Star hatten die deutschen Basketballer in der Vorbereitung überzeugt. Vor allem die Debütanten Rouven Roessler, Philip Zwiener, Tim Ohlbrecht und Konrad Wysocki setzten Akzente.

Im Kampf um das Olympia-Ticket trifft Deutschland in Athen in einer eher leichten Vorrunde am 15. Juli auf die Kapverdischen Inseln und am 16. Juli auf Neuseeland. Im Viertelfinale könnten mit Gastgeber Griechenland oder Brasilien zwei der stärksten Mannschaften auf das Team von Bundestrainer Bauermann warten.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.