Montag, 28.07.2008

Mountainbike Cross-Country-Weltcup

Kurschat nach Defekt Zwölfter

Mont Sainte Anne/Kanada - Mountainbike-Olympiasieger Julien Absalon ist gut zwei Wochen vor der Olympia-Entscheidung in Peking in Topform.

Im kanadischen Mont Sainte Anne, 35 Kilometer nördlich von Quebec, gewann der viermalige Weltmeister aus Frankreich ebenso wie die Kanadierin Marie-Helene Premont die sechste Station im Cross-Country-Weltcup und zog an die Spitze der Gesamtwertung.

Olympia-Teilnehmer Wolfram Kurschat belegte nach einem Defekt Rang zwölf.

Platter Vorderreifen beendet Siegeshoffnung

Der DM-Dritte aus Neustadt an der Weinstraße, der als einziger Deutscher die Reise nach Kanada angetreten hatte, erwischte einen guten Start und lag in der vierten von sechs Runden auf Platz acht, als ihm ein platter Vorderreifen einen Strich durch die Rechnung machte.

Mehr als einen Kilometer musste er bis zur nächsten technischen Zone rennen. "Ich bin schon enttäuscht. Da war ein Platz zwischen fünf und acht drin", sagte Kurschat, der aber mit seiner körperlichen Verfassung mehr als zufrieden war.

Weltcupsieg für Premont

Marie-Helene Premont feierte in ihrer Heimat den sechsten Weltcupsieg ihrer Karriere. Im Ziel hatte sie nach 29,3 Kilometern und 2:06:30 Stunden eine Differenz von fast drei Minuten auf die Konkurrenz. Premont baute mit jetzt 1220 Punkten ihren Vorsprung in der Gesamtwertung vor Weltmeisterin Margarita Fullana (Spanien/910) aus.

Vizeweltmeisterin Sabine Spitz, die sich intensiv auf Olympia vorbereitet und nicht in Kanada dabei war, fiel auf Position neun (535) zurück.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.