ATP-Turnier in Indianapolis

Haas mit lockerem Auftakt

SID
Mittwoch, 16.07.2008 | 11:36 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo13:30
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Indianapolis - Thomas Haas hat als zweiter Deutscher beim ATP-Tennisturnier in Indianapolis die zweite Runde erreicht.

Einen Tag nach Benjamin Becker gewann der 30-Jährige sein Auftaktmatch gegen den Amerikaner Jesse Levine in 97 Minuten mit 7:6 (7:4), 6:2. Der an Nummer 5 gesetzte gebürtige Hamburger hatte gegen seinen ihm bestens bekannten Kontrahenten nur im ersten Satz einige Probleme.

"Wir kennen uns schon ziemlich lange und haben auch öfter zusammen trainiert. Aber ein Match ist etwas ganz anderes. Ich habe zum Ende des Tiebreaks ein paar gute Punkte herausgespielt und so den Grundstein für den Sieg gelegt", meinte Haas.

Neun Breakbälle abgewehrt

Haas' Auftritt gegen den 121. der Weltrangliste erinnerte teilweise an ein Trainingsspiel. So erlaubte er seinem 20-jährigen Kontrahenten insgesamt neun Breakbälle, konnte jedoch acht davon abwehren.

In der nächsten Runde des mit 525.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turnieres trifft Haas am Mittwoch auf John Isner aus den USA, der beim 7:5, 6:4-Auftaktsieg gegen seinen Landsmann Robert Kendrick 21 Asse serviert hatte.

Becker legt vor

Benjamin Becker (Mettlach) war zuvor am Montagabend gegen Kristian Pless in die zweite Runde eingezogen. Der Mettlacher Becker setzte sich mit 6:3, 6:4 gegen den Dänen durch.

Dabei lag der in der Weltrangliste auf Platz Nummer 110 geführte Deutsche gegen seinen um 18 Ränge schlechter platzierten Gegner im zweiten Satz nach einem verlorenen Service bereits mit 3:4 zurück. Nach 1:26 Stunde nutzte Becker seinen zweiten Matchball zum Einzug in die nächste Runde des mit 525.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turniers.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung