Mittwoch, 09.07.2008

Zverev und Gremelmayr scheitern

Berrer im Viertelfinale

Stuttgart - Michael Berrer hat bei seinem Heimturnier auf dem Stuttgarter Weissenhof das Viertelfinale erreicht und bleibt somit ein Zugpferd für die schwäbischen Tennisfans.

mehrsport, tennis, berrer
© DPA

Der 28 Jahre alte Lokalmatador profitierte im Achtelfinale von einer Handgelenksverletzung seines Gegners Nicolas Almagro. Der an Nummer drei gesetzte Spanier gab beim Stand von 7:5 für Berrer auf.

Der Stuttgarter steht als erster Deutscher in der Runde der letzten acht und verhinderte mit seinem Sieg einen Pleiten-Tag der Deutschen. Denis Gremelmayr (Lampertheim) und Mischa Zverev (Hamburg) waren bei dem mit 568.000 Euro dotierten ATP-Sandplatzturnier ausgeschieden.

Mit einem beherztem Angriff gelang Berrer, der Nummer 104 der Weltrangliste, im ersten Satz das entscheidende Break zum 6:5. "Ich habe sehr gut dagegen gehalten. Wenn einer aufgibt, heißt es, dass man zu stark war", kommentierte der Linkshänder das Match.

"Ein tougher Hund"

Mit dem Viertelfinal-Einzug habe er sich direkt für das Hauptfeld der US Open qualifiziert, sagte Berrer. Er spielt nun gegen den an Position sechs gesetzten Argentinier Agustin Calleri, der sich im Achtelfinale gegen Pablo Cuevas aus Uruguay durchsetzte. "Das ist ein tougher Hund, aber ich glaube, den kann man auch schlagen", sagte Berrer.

Der an Nummer vier gesetzte Philipp Kohlschreiber (Augsburg), der zum Auftakt ein Freilos erhalten hatte, und Lokalmatador Andreas Beck kämpfen ebenfalls um den Einzug in das Viertelfinale.

Die Erstrundenspiele von Gremelmayr und Zverev waren wegen Dunkelheit abgebrochen worden. Zverev, der zusammen mit Berrer im Doppel antritt, verabschiedete sich gegen den favorisierten Italiener Simone Bolelli mit 7:6 (8:6), 4:6, 2:6. "Bolelli ist der verdiente Sieger. Er hat gut serviert und gut gegen mich gespielt", sagte der leicht angeschlagene 20-Jährige.

Dabul nun gegen Lucky Loser

Sandplatz-Spezialist Gremelmayr unterlag dem Argentinier Brian Dabul 3:6, 7:5, 3:6. Der 26 Jahre alte Weltranglisten-89. konnte gegen den 25 Ränge hinter ihm platzierten Dabul nicht an seine guten Leistungen vom Beginn der Sandplatz-Saison anknüpfen.

Dabul spielt im Achtelfinale nun gegen den Tschechen Jan Hernych, der als Lucky Loser durch die Absage von Wimbledon-Sieger Rafael Nadal in das Hauptfeld gerutscht war. Zverev-Bezwinger Bolelli trifft auf Juan Martin Del Potro aus Argentinien.


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.