Sonntag, 06.07.2008

Wasserball

Deutsche Herren bei EM von Italien gestoppt

Malaga - Deutschlands Wasserballer haben bei der Europameisterschaft in Malaga einen Rückschlag einstecken müssen.

Die Auswahl von Bundestrainer Hagen Stamm leistete sich gegen den Weltliga-Siebten Italien eine unerwartete 6:12 (1:2, 1:1, 2:5, 2:4)-Niederlage und steht damit in der Vorrundengruppe B unter Druck.

Zudem musste der Esslinger Heiko Nossek drei Minuten vor Ende wegen eines Faustschlags gegen einen Gegenspieler eine Zeitstrafe mit Ausschluss ohne Ersatz hinnehmen. Ihm droht nun eine Sperre.

Bester deutscher Werfer war der Duisburger Tobias Kreuzmann mit drei Toren. Der Spandauer Moritz Oeler sowie die Esslinger Steffen Dierolf und Nossek trafen je einmal.

Frauen unterliegen Russland

Den deutschen Frauen droht das Aus nach der Vorrunde. Einen Tag nach der 6:9-Niederlage gegen die Niederlande verlor das Team von Bundestrainer Andras Feher gegen den Titelverteidiger und diesjährigen Weltpokalsieger Russland 10:17 (0:3, 4:6, 4:2, 2:6).

Bei der elften Niederlage im 23. Spiel war die Bochumerin Monika Kruszona mit vier Toren die beste deutsche Werferin. Letzter Vorrundengegner ist am 7. Juli (13.30 Uhr) Gastgeber Spanien.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.