Wasserball

Deutsches Team schlägt Mazedonien

SID
Dienstag, 08.07.2008 | 13:08 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Malaga - Deutschlands Wasserballer sind bei der Europameisterschaft in Malaga in den Kreis der besten sechs Teams zurückgekehrt. Zum Abschluss der Vorrunde besiegte die Auswahl von Bundestrainer Hagen Stamm den EM-Neuling Mazedonien mit 7:5 (1:1, 2:1, 1:1, 3:2).

Damit sicherten sich die deutschen Spieler hinter Titelverteidiger Serbien und Italien den dritten Platz in der Gruppe B. "Das war ein wichtiger Sieg, wenn auch ohne Glanz", sagte Stamm. 2006 war seine Auswahl bei der EM in Belgrad Achter geworden.

Am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es in der Qualifikation für das Halbfinale gegen den Zweiten der Gruppe A. Gegen Mazedonien warfen Marko Savic (Berlin) und Tomas Schertwitis (Sintes Kasan/Russland) je zwei Tore. Je einmal trafen der 18 Jahre alte Duisburger Julian Real sowie die Esslinger Steffen Dierolf und Heiko Nossek.

Am späten Montagabend hatte der SSV Esslingen bekanntgegeben, dass der 26-jährige Nossek den Verein nach nur einer Saison verlässt und künftig für den italienischen Verein RN Sori bei Genua spielen wird. Der gebürtige Esslinger war erst im vergangenen Jahr nach drei Spielzeiten beim SV Cannstatt und einer Saison in Griechenland in seine Heimat zurückgekehrt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung