DVV-Team besiegt Weißrussland

SID
Donnerstag, 03.07.2008 | 23:13 Uhr
Advertisement
NBA
Live
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield

Trier - Die deutschen Volleyballer sind mit einem Sieg in das dritte von vier Europaliga-Vorrundenturnieren gestartet. Das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu gewann in Trier gegen Weißrussland nach 96 Minuten mit 3:1 (25:23, 25:17, 23:25, 25:18).

Mit dem vierten Sieg schloss das DVV-Team zur Türkei und den Weißrussen (je 11 Punkte) auf. Da die Türkei als Gastgeber für die Vierer-Endrunde am 19. und 20. Juli in Bursa gesetzt ist, muss zur Qualifikation der Gruppensieg oder Platz zwei hinter der Türkei her.

Österreich, das die Türkei zum Auftakt 3:1 besiegte, und die Türkei sind die weiteren Gegner.

"Wir wollen alle drei Spiele gewinnen, obwohl wir drei harte Trainingswochen der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele hinter uns haben", waren sich Moculescu und Kapitän Björn Andrae vor Turnierbeginn einig.

 Nachdem bisher eine B-Mannschaft mit jeweils drei Siegen und drei Niederlagen für ein ausgeglichenes Konto gesorgt hatte, sind diesmal bis auf die Mittelblocker Stefan Hübner und Ralph Bergmann sowie Christian Pampel die Kandidaten im Einsatz, die nach 36 Jahren Olympia-Abstinenz auf eine Nominierung für Peking hoffen können. Nach langer Verletzungspause und zwei Knie-Operationen gab Libero Thomas Kröger, der bei der WM 2006 in Japan diese Position innehatte, sein Nationalmannschafts-Comeback.

Holpriger Start

Nach holprigem Beginn im ersten Satz mit einigen Missverständnissen fand der Gastgeber besser ins Spiel und diktierte den zweiten Satz mit einer 17:11-Führung. Die Annahme funktionierte schon sehr gut, im Angriff war Jochen Schöps einmal mehr sehr auffällig und stark.

Nach dem 18:14 im dritten Abschnitt schien die Vorentscheidung gefallen, doch eine Aufschlagserie des Rivalen und zwei Blockpunkte gegen Schöps und Andrae führten noch zum Satzverlust. Danach ließ die deutsche Mannschaft über die Stationen 10:5 und 18:11 nicht mehr anbrennen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung