Defekter Feuerlöscher

Hülkenberg wird Sieg aberkannt

SID
Sonntag, 13.07.2008 | 13:16 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Zandvoort - Ein defekter Feuerlöscher hat Nico Hülkenberg seinen dritten Saisonsieg in der Formel 3 Euro Serie gekostet.

Sieben Stunden nach seinem Erfolg beim neunten Saisonrennen im niederländischen Zandvoort wurde der Emmericher nachträglich disqualifiziert, weil der 20-Jährige mit seinem Dallara Mercedes das erforderliche Gesamtgewicht um drei Kilogramm unterschritten hatte.

"Während des Rennens ist mir durch einen technischen Defekt der Feuerlöscher losgegangen. Ich habe ausgesehen wie ein Zuckermännchen", sagte Hülkenberg. Sein ART-Team ging gegen den Ausschluss in Berufung und muss nun beweisen, dass sich der Feuerlöscher infolge eines Kurzschlusses entlud.

Doppelte Strafe

Neben dem Verlust des Sieges und der 10 Punkte für die Gesamtwertung muss Hülkenberg, der für das Formel-1-Team Williams Testfahrer ist, beim zehnten Saisonrennen von ganz hinten starten. Auf dem Dünenkurs an der Nordsee verfehlte er dann nach 26 Runden als 13. die Punkteränge.

Der Niederländer Renger van der Zande feierte im Dallara Mercedes in 41:13,792 Minuten einen Heimsieg vor seinem französischen Markenkollege Yann Clairay (+3,749 Sekunden) und dem Franzosen Frank Mailleux (+ 5,420) im Dallara Volkswagen.

Der Finne Mika Mäki, der nach Hülkenbergs Disqualifikation zum Sieger des Samstagsrennen erklärt wurde, rückte in der Gesamtwertung mit 31 Punkten bis auf neun Zähler an den diesmal erfolglosen Spitzenreiter Edoardo Mortara aus Italien (40 Punkte) heran. Hinter van der Zande (27) belegt Hülkenberg (26) dann den vierten Rang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung