BDR trauert

Ex-Präsident Werner Göhner verstorben

SID
Dienstag, 01.07.2008 | 19:52 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Berlin - Werner Göhner, der langjährige Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), ist am 1. Juli im Alter von 79 Jahren in München gestorben, teilte der Verband mit.

"In Werner Göhner verliert der BDR einen Vollblutfunktionär, der sich um den deutschen und internationalen Radsport große Verdienste erworben hat", erklärte der amtierende BDR-Präsident Rudolf Scharping.

Der studierte Jurist Göhner kannte den Sport aus unterschiedlichsten Perspektiven. 1972 war er der engste Vertraute Willi Daumes bei der Planung und Durchführung der Olympischen Spiele in München.

Rücktritt aus Altersgründen

Nach den Spielen wurde er bis zu seiner Pensionierung 1993 Geschäftsführer der Münchner Olympiapark GmbH. 1972 trat Werner Göhner in die Führung des BDR ein, wurde zunächst Vize-Präsident und 1981 Präsident.

16 Jahre leitete er die Geschicke des Verbandes, bis er das Amt aus Altersgründen 1997 an Manfred Böhmer übergab.

Als Vize-Präsident des Weltverbandes UCI und später als Präsident der Europäischen Radsportföderation UEC lenkte Göhner auch die Geschicke des internationalen Radsports. Außerdem fungierte er als Schatzmeister des NOK und gehörte zum Vorstand Leistungssport im Deutschen Sportbund (DSB).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung