Auftakt in der Eifel

Kahle gewinnt erste Prüfung

SID
Freitag, 18.07.2008 | 23:38 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Daun - Der Kölner Matthias Kahle hat mit seinem Co-Piloten Thomas Schünemann (Hamburg) im Porsche 911 GT3 die Auftakt-Prüfung der Eifel-Rallye gewonnen.

Vor einer riesigen Zuschauerkulisse in Sarmersbach verwies der sechsmalige Rekordmeister zum Beginn des vierten Laufes zur Deutschen Rallye-Meisterschaft seinen Markenkollegen Olaf Dobberkau (Schleusingen) um 5,8 Sekunden auf den zweiten Platz.

Dritter wurde der in der Gesamtwertung führende Hermann Gaßner (Surheim) im Mitsubishi Lancer. Lokalmatador Frank Färber (Neuwied) behauptete sich bei seinem Heimspiel in einem weiteren Lancer auf dem vierten Platz.

Eldik knapp vorne 

Die schnellsten Zeiten auf der ersten Prüfung fuhren Piloten mit WRC-Boliden, die aufgrund ihrer technischen Überlegenheit jedoch nicht für die DRM gewertet werden.

Vorjahressieger Mark van Eldik (Subaru Impreza WRC) setzte sich knapp vor seinem niederländischen Landsmann Erik Wevers im Ford Focus WRC durch. Am Samstag stehen weitere zwölf anspruchsvolle Asphalt-Etappen auf dem Plan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung