Milram präsentiert Tour-Team

Zabel peilt Grünes Trikot an

SID
Mittwoch, 25.06.2008 | 12:42 Uhr
Erik Zabel, Milram
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Dortmund - Das Team Milram startet mit einer deutschen "Doppelspitze" in die 95. Tour de France. Radprofi Erik Zabel peilt zwar seinen 13. Etappensieg und die Fahrt ins Grüne Trikot an, scheut sich aber nicht, Helferdienste für seinen Teamkollegen Christian Knees zu übernehmen.

"Christian ist reif dafür, im Gesamtklassement vorne mitzufahren. Er kann an den langen Bergen mithalten", sagte Zabel (Unna) bei der Kaderpräsentation vor seiner 14. Tour-Teilnahme in Dortmund.

Zum Milram-Team für die am 5. Juli in Brest beginnende Frankreich- Rundfahrt zählen mit Ralf Grabsch (Hürth), Martin Müller (Berlin) und Björn Schröder (Berlin) auch drei weitere deutsche Fahrer. Der Australier Brett Lancaster, U 23-Weltmeister Peter Velits aus der Slowakei, der Italiener Marco Velo und Niki Terpstra aus den Niederlanden komplettieren den Kader.

Kein Blick in die Zukunft

Ob der 37 Jahre alte Zabel, dessen Vertrag bei Milram zum Jahresende ausläuft, zugleich auch seinem Tour-Abschied entgegenfährt, will der Sprinter erst Ende August bekanntgeben. "So weit schaue ich noch nicht in die Zukunft, momentan bin ich ganz auf die Tour fokussiert", sagte Zabel, der allerdings zugab, dass es immer schwieriger werde, Rennen zu gewinnen: "Ich werde nicht jünger und möchte zwar einen Etappensieg, das ist aber kein Dogma."

Seinen letzten Tageserfolg bei der Tour de France verbuchte er 2002: "Wenn ich einen guten Tag erwische, kann ich das noch mal schaffen."

Der geständige Doping-Sünder Zabel hofft auf eine Tour ohne Doping-Probleme. "Ich bin sicher: Die Tour de France in diesem Jahr wird die sauberste seit langem", sagte Zabel der "Sportbild". Durch das engere Kontroll-Netzwerk und die Sponsoren-Ausstiege sei die Hemmschwelle für die heutige Fahrer- Generation viel höher geworden.

Bewusst hohe Ziele

Diesmal setzt Milram neben Zabel, der wie im Vorjahr "wenigstens für einen Tag" das Grüne Trikot des Sprintbesten tragen will, auf den 27 Jahre alten Euskirchener Knees. "Zabel und Velo haben bei Bergankünften die Aufgabe, Knees zu unterstützen und ihn am Fuße des letzten Berges abzusetzen", sagte Team-Manager Gerry van Gerven.

Knees, der die Tour den Suisse als Neunter beendete, fühlt sich vor seiner dritten Frankreich-Rundfahrt in einer bestechenden Form und peilt den 15. Rang im Gesamtklassement an. "Ich habe mir ganz bewusst hohe Ziele gesetzt, verspüre aber keinen Druck", sagte Knees.

Das Team Milram für die Tour: Ralf Grabsch (35 Jahre/Hürth), Brett Lancaster (28/Australien), Christian Knees (27/Euskirchen), Martin Müller (34/Berlin), Björn Schröder (27/Berlin), Niki Terpstra (23/Niederlande), Peter Velits (23/Slowakei), Marco Velo (34/Italien), Erik Zabel (37/Unna).

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung