Donnerstag, 26.06.2008

Boxen

WM-Kampf von Tschagajew fällt aus

Halle/Westfalen - Weltmeister Ruslan Tschagajew hat sich im letzten Sparring vor seinem WM-Kampf am 5. Juli in Halle/Westfalen gegen den Russen Nikolai Walujew schwer verletzt.

tschagejew
© Getty

Der Usbeke, Weltmeister im Schwergewicht nach WBA-Version, zog sich nach Veranstalter-Angaben im Training eine Riss der Achillessehne zu. "Er hat einen Ausfallschritt nach hinten links gemacht und ich habe dann nur einen Knall gehört. In dieser Sekunde habe ich schon das Schlimmste befürchtet", sagte Trainer Michael Timm auf der Homepage des Universum-Boxstalls.

Tschagajew selbst ist untröstlich. Schließlich war der heiß ersehnte Rückkampf gegen Walujew schon einmal wegen einer Virus-Erkrankung des Weltmeisters verlegt werden müssen. "Es war wie ein Stein, der hinten meinen Fuß getroffen hat. Ich kann dazu nur eines sagen: Es ist die schlimmste Enttäuschung meiner sportlichen Karriere. Aber, ich komme wieder", sagte er.

Halbes Jahr Pause

Allerdings hatte der 29-Jährige nach Aussage der Ärzte noch Glück im Unglück. "So schlimm diese Verletzung ist, die Diagnose hat doch was Positives. Da die Sehne nicht knapp oberhalb des Fersenbeines, sondern fast mittig gerissen ist, ist ein schneller Heilungsverlauf möglich", heißt es. 

Ende des Jahres will Tschagajew, der sich nun einer Operation unterziehen muss, wieder in den Ring zurückkehren.

Damit ist am 5. Juli WBA-Weltmeister Felix Sturm der Hauptkämpfer bei dem Box-Event in Halle/Westfalen. Der Berliner steigt im Mittelgewicht bereits um 22.00 Uhr zu seiner Revanche gegen Randy Griffin (USA) in den Ring. Insgesamt stehen in Halle noch sechs Kämpfe auf dem Programm.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.