Turnen

Horton gewinnt US-Trials

SID
Sonntag, 22.06.2008 | 12:57 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Philadelphia - Jonathan Horton hat in Philadelphia die Olympia-Ausscheidungen der USA-Turner gewonnen und ist vom amerikanischen Turn-Verband damit direkt für die Olympischen Spiele in Peking nominiert worden.

Der zweimalige Gewinner des American Cup setzte sich im Mehrkampf mit 90,75 Punkten vor Joseph Hagerty (89,94) und Raj Bhavsar (89,86) durch, die sich nun gleichfalls Hoffnungen auf eine Olympia-Nominierung machen dürfen.

Eine Wildcard im Olympia-Team der USA erhält Mehrkampf-Olympiasieger Paul Hamm, der wegen seiner Hand-Verletzung nicht an den Ausscheidungen teilnehmen konnte.

Hamm erfolgreich operiert 

Hamm hatte sich Ende Mai bei den nationalen Meisterschaften in Houston den rechten Mittelhandknochen gebrochen und war eine Woche später bei einem Spezialisten in Columbus/Ohio operiert worden. Dabei war dem bisher einzigen US-Turn-Olympiasieger und Mehrkampf-Weltmeister eine Metall-Platte mit neun Schrauben in die rechte Hand eingesetzt worden.

Danach zeigte sich Hamm zuversichtlich, bis zu den Olympischen Spielen wieder in Form zu kommen. "Die Operation ist perfekt verlaufen, wir liegen jetzt vor dem Zeitplan", erklärte der US-Star.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung