Sonntag, 01.06.2008

Turnen

Turn-Legende Boris Schachlin gestorben

Kiew - Boris Schachlin ist tot. Der siebenmalige Turn-Olympiasieger starb im Alter von 76 Jahren nach einer Herzattacke. Das gab das Nationale Olympische Komitee der Ukraine am 1. Juni bekannt.

Schachlin gewann mit der Riege der Sowjetunion bei den Olympischen Spielen 1956, 1960 und 1964 insgesamt 13 Medaillen (7 Gold, vier Silber, zwei Bronze) und rangiert damit in der Olympia-Rangliste auf Platz zehn.

Insgesamt dreimal war er Weltmeister im Zwölfkampf und gewann drei weitere WM-Titel. Je sechsmal war er Europameister und sowjetischer Mehrkampf- König.

Nach seiner Sport-Karriere war er Trainer in der UdSSR und später Nationaltrainer und Präsident des Turn-Verbandes der Ukraine. Über drei Jahrzehnten lang war Schachlin als Experte und Kampfrichter des Weltturnverbandes FIG bei fast allen großen internationalen Wettkämpfen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.