Turnen

Turn-Legende Boris Schachlin gestorben

SID
Sonntag, 01.06.2008 | 17:04 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Kiew - Boris Schachlin ist tot. Der siebenmalige Turn-Olympiasieger starb im Alter von 76 Jahren nach einer Herzattacke. Das gab das Nationale Olympische Komitee der Ukraine am 1. Juni bekannt.

Schachlin gewann mit der Riege der Sowjetunion bei den Olympischen Spielen 1956, 1960 und 1964 insgesamt 13 Medaillen (7 Gold, vier Silber, zwei Bronze) und rangiert damit in der Olympia-Rangliste auf Platz zehn.

Insgesamt dreimal war er Weltmeister im Zwölfkampf und gewann drei weitere WM-Titel. Je sechsmal war er Europameister und sowjetischer Mehrkampf- König.

Nach seiner Sport-Karriere war er Trainer in der UdSSR und später Nationaltrainer und Präsident des Turn-Verbandes der Ukraine. Über drei Jahrzehnten lang war Schachlin als Experte und Kampfrichter des Weltturnverbandes FIG bei fast allen großen internationalen Wettkämpfen im Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung