Sonntag, 29.06.2008

Golf

Spanier Larrazabal gewinnt Open de France in Paris

Paris - Der Spanier Pablo Larrazabal hat die Open de France der Golfprofis in Paris gewonnen. Der 25-Jährige spielte am Schlusstag eine 67er-Runde und behauptete mit insgesamt 267 Schlägen seine Führung.

Für Larrazabal war es in seinem Premieren-Jahr auf der Europa-Tour der erste Turniersieg. Der Spanier hatte bei der mit vier Millionen Dollar (2,54 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung am Ende vier Schläge Vorsprung auf den Schotten Colin Montgomerie.

Deutschlands neue Golf-Hoffnung Martin Kaymer (Mettmann) war eine Woche nach seinem Erfolg bei den BMW International Open in München bereits am Cut gescheitert. Der Hamburger Sven Strüver war nach einer katastrophalen 80er-Runde zum Auftakt zur zweiten Runde erst gar nicht mehr angetreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Maximilian Kieffer war in Johannesburg nur acht Schläge schlechter als der Sieger

Kieffer in Johannesburg auf Rang 50

Rory McIlroy erntete für seine Golf-Runde mit Donald Trump einen Shitstorm

Rory McIlroy verteidigt Golf-Runde mit Donald Trump

Sandra Gal belegte in Thailand den 32. Rang

Gal und Masson in Thailand im Mittelfeld


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.