Donnerstag, 26.06.2008

Golf

Schwacher Start von Kaymer und Strüver

Paris - Vier Tage nach seinem Sieg bei den BMW International Open in München hat Shootingstar Martin Kaymer bei den Open de France in Paris einen schwachen Start erwischt.

Auf dem Par-71-Kurs benötigte der Golfprofi aus Mettmann 76 Schläge und muss bei der mit vier Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der Europatour damit um den Cut bangen.

Noch schwächer als Kaymer, der nach dem ersten Tag den geteilten 122. Rang belegt, präsentierte sich Sven Strüver. Der Hamburger spielte eine 80er-Runde und lag auf dem geteilten 148. Rang neun Schläge über Par. Die Führung nach der ersten Runde übernahm der Spanier Pablo Larrazabal, der eine 65er-Runde absolvierte.

Das könnte Sie auch interessieren
Martin Kaymer belegte in Florida den vierten Rang

Kaymer Vierter in Palm Beach Gardens

Maximilian Kieffer war in Johannesburg nur acht Schläge schlechter als der Sieger

Kieffer in Johannesburg auf Rang 50

Rory McIlroy erntete für seine Golf-Runde mit Donald Trump einen Shitstorm

Rory McIlroy verteidigt Golf-Runde mit Donald Trump


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.