Freitag, 13.06.2008

Kanu

Schlechter Start für deutsche Kanuten

Duisburg - Für den Deutschen Kanu-Verband (DKV) hat der Heim-Weltcup in Duisburg schlecht begonnen.

Der Essener Rupert Wagner musste erkrankt absagen und konnte deshalb nicht mit dem Magdeburger Andreas Ihle den Kampf um das Peking-Ticket im Kajak-Zweier über 1000 Meter aufnehmen. Die Konkurrenten Marcus Groß (Berlin) und Norman Zahm (Essen) zogen als Vorlaufsieger ins Finale ein.

Neben Wagner gab es einen weiteren Ausfall. Olympiasieger Christian Gille reiste wegen Rückenproblemen ab. Der mit Tomasz Wylenzek bereits für Peking qualifizierte Leipzig wollte nach Rang drei im Vorlauf im Canadier-Zweier kein Risiko eingehen.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
Patrick Dogue hat beim Weltcup der Modernen Fünfkämpfer Platz drei geholt

Moderner Fünfkampf: Dogue starker Dritter

Der 35. America's Cup sorgte für reichlich Diskussionsstoff

America's Cup: Sir Ben Ainslie siegt und crasht

Andrea Giani ist seit 2017 Trainer der deutschen Männer-Nationalmannschaft

WM-Qualifikation: Volleyballer scheitern an Frankreich


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.