Leichtathletik

Powell im Fernduell schneller als Bolt

SID
Sonntag, 29.06.2008 | 10:55 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Kingston/Jamaika - Vier Wochen nach seinem 100-Meter-Weltrekord hat Jamaikas neuer Supersprinter Usain Bolt beim ersten "Fernduell" mit seinem Landsmann Asafa Powell noch taktiert.

Bei der Olympia-Ausscheidung der jamaikanischen Leichtathleten war Powell in Kingston sowohl im Vorlauf als auch im Halbfinale schneller als der Favorit.

Mit starken 9,90 Sekunden sorgte der Ex-Weltrekordler für die beste Vorlaufzeit und war auch am 28. Juni bei starkem Gegenwind in 10,20 schneller als Bolt (10,40). Beide qualifizierten sich locker für das Finale, das Nesta Carter mit der besten Halbfinalzeit (10,04) erreichte.

Der schnellste Mann der Welt war bei seinem Vorlaufsieg in 10,19 Sekunden noch mit angezogener Handbremse gelaufen. Bolt hatte sich den Weltrekord (9,72 Sekunden) am 31. Mai in New York geholt.

Sein Vorgänger Powell, der WM-Dritte von Osaka, war wegen einer Verletzung später in Form gekommen und erst vor einer Woche mit 9,96 Sekunden in die Saison eingestiegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung