Freitag, 13.06.2008

Radsport

Klöden und Zabel starten bei Tour de Suisse

Berlin - Zwei Wochen nach seinem Ausstieg beim Giro d'Italia mit einer fiebrigen Erkältung ist Andreas Klöden wieder fit.

Der Wahlschweizer ist bei der 72. Tour de Suisse Kapitän des Astana-Teams. Die Rundfahrt in der Schweiz, die am 22. Juni nach 1411 Kilometern in Bern endet, bildet in jedem Jahr die Generalprobe zur Tour de France.

Das gilt allerdings nicht für Astana und Klöden, der in der Schweiz den Gesamtsieg anpeilt: Bekanntlich ist das kasachische Team wegen seiner Doping-Vergangenheit vom Saisonhöhepunkt in Frankreich ab 5. Juli ausgeschlossen.

Weitere Deutsche am Start 

Auch andere deutsche Spitzenfahrer gehen in Langnau an den Tour-de-Suisse-Start: Das Bremer Milram-Team wird von Erik Zabel (Unna) und dem Bayern-Rundfahrt-Sieger Christian Knees (Euskirchen) angeführt.

Gerolsteiner will mit Stefan Schumacher (Nürtingen), Markus Fothen (Karst) und Sprinter Robert Förster (Markkleeberg) auftrumpfen. Der in eine Kokain-Affäre verwickelte belgische Ex-Weltmeister Tom Boonen war von der Tour de Suisse, ebenso wie von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Marcel Kittel kam auf Platz drei ins Ziel

De Panne: Kittel sprintet auf Rang drei

Die Sicherheitsvorkehrungen bei der Flandern-Rundfahrt wurden erhöht

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bei Flandern-Rundfahrt

Ines Geipel fortder Transparenz bei der Dopingaufbereitung

DOH: Geipel fordert konsequente Dopingaufarbeitung im Westen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.