Freitag, 06.06.2008

Leichtathletik

Hürdensprinterin Nytra löst Olympia-Ticket

Kassel - Olympia-Ticket für Hürdensprinterin Carolin Nytra, Niederlagen für die Medaillen-Hoffnungen Betty Heidler und Christina Obergföll: Zwei Monate vor Beginn der Sommerspiele sind Deutschlands Leichtathleten in Kassel den Nachweis internationaler Klasse schuldig geblieben.

Vor 6.000 Zuschauern kam nur Hürden-Siegerin Nytra entscheidend voran. Die Bremerin blieb mit der Saisonbestmarke von 12,84 Sekunden im Vorlauf und mit 12,90 Sekunden als Siegerin im Finale gleich zweimal unter der Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (12,92).

"Ich hatte auf meiner Lieblingsbahn damit geliebäugelt und freue mich tierisch", sagte Nytra.

Nerius auf Rang drei

Hammerwurf-Weltmeisterin Heidler kam mit 71,71 Metern überraschend nur auf Rang drei. Der Sieg ging an die Kubanerin Yipsi Moreno (74,12). Speerwurf-Europarekordlerin Obergföll, wie Heidler bereits für Olympia qualifiziert, belegte mit 63,65 Metern den zweiten Platz hinter der Britin Goldie Sayers (63,96).

"Ich bin nicht ganz zufrieden, denn es steckt mehr in mir drin. Ich hatte mir 64, 65 Meter ausgerechnet", sagte Obergföll. Europameisterin Steffi Nerius aus Leverkusen kam mit 62,33 Meter auf Rang drei und erfüllte erstmals in dieser Saison die Norm für die Sommerspiele.

Ecker setzt sich durch

Im Stabhochsprung der Männer setzte sich der Leverkusener Danny Ecker mit 5,70 Meter vor dem höhengleichen Björn Otto (Uerdingen) durch, der als fünfter Deutscher die Olympia-Norm erfüllte. "Das wird eine harte Ausscheidung für Peking", sagte Ecker.

Enttäuschend verlief der Auftritt von Tim Lobinger (München), der mit 5,40 Meter nur den siebten und letzten Platz belegte.

Rapp darf hoffen

Einen ungefährdeten Sieg landete Nadine Kleinert mit 19,44 Meter im Kugelstoßen. Den Weitsprung der Männer entschied Gable Garenamotse (Botswana) mit 8,17 Meter für sich.

Zweiter wurde der Tübinger Peter Rapp mit der deutschen Jahresbestleistung von 8,00 Meter. Er darf damit wie Obergföll, Kleinert und Ecker auf den Gewinn des mit 50.000 Euro dotierten DKB-Cups hoffen.

Weitere Jahresbestleistungen gab es durch den Frankfurter Kamghe Gaba in 45,75 Sekunden über 400 Meter und Jonna Tilgner (Bremen) in 56,29 Sekunden über 400 Meter Hürden.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.