Tour de France

High Road/Columbia ohne Rogers

SID
Dienstag, 17.06.2008 | 17:20 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Berlin - Der T-Mobile-Nachfolger High Road tritt ohne den mehrmaligen Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers zur am 5. Juli in Brest beginnenden Tour de France an.

Das bestätigte High-Road-Teamchef Rolf Aldag in einem Interview mit dem Fachorgan "Radsport". Der Australier hatte zuletzt nach der Genesung vom Pfeiffer'schen Drüsenfieber bei der Dauphine Libere in Frankreich ansteigende Form gezeigt.

"Bei Eintagesrennen kann er wieder gut drauftreten. Aber mit einer schweren Drei-Wochen-Tour müssen wir bei ihm noch warten", sagte Aldag.

Auch Gerdemann fehlt

Neben Rogers muss das High-Road-Team, das sich bei der Tour nach seinem neuen Sponsor "Columbia" nennen wird, auch auf den weiter lädierten Linus Gerdemann verzichten.

Dem seit April am Knie verletzten Münsteraner glückte im Vorjahr sein erster Tour- Etappensieg. Danach fuhr Gerdemann einen Tag im Gelben Trikot.

Entscheidung in der letzten Juni-Woche

High Road/Columbia will sein neunköpfiges Tour-Team in der letzten Juni-Woche benennen. Der Luxemburger Kim Kirchen, im Vorjahr Siebter im Gesamtklassement, peilt das Podium an.

Der Sprinter Gerald Ciolek (Pulheim) soll bei seiner Tour-Premiere wie Mark Cavendish (England) auf Etappenjagd gehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung