Schwimmen

Hetzer und Biedermann gewinnen in Monte Carlo

SID
Samstag, 07.06.2008 | 19:05 Uhr
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Monte Carlo - Licht und Schatten haben sich am ersten Tag des vorolympischen Tests der Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Monte Carlo abgewechselt.

Bei dem zur "Mare-Nostrum-Tour" zählenden Meeting konnten Paul Biedermann (Halle/Saale) und Nicole Hetzer (Burghausen) jeweils gewinnen. Annika Lurz (Würzburg) blieb dagegen hinter den Erwartungen zurück.

Biedermann ließ als Europameister über 200 Meter Freistil auch über die 400-Meter-Distanz nichts anbrennen und siegte in 3:50,17 Minuten. Hetzer sicherte sich in 4:43,30 Minuten erwartungsgemäß den Sieg über 400 Meter Lagen.

Französin Muffat siegt

Dagegen blieb Vize-Weltmeisterin Lurz über 200 Meter Freistil mit 2:00,08 Minuten deutlich über ihrem deutschen Rekord (1:55,68). Siegerin wurde die Französin Camille Muffat mit 1:58,74 Minuten.

Über 100 Meter Rücken schnappte der Australier Ashley Delaney (54,18) dem Frankfurter Europarekordhalter Helge Meeuw (54,69) den Sieg weg.

Zwei dritte Plätze gab es durch Antje Buschschulte (Magdeburg) mit 1:00,19 Minuten über 100 Meter Schmetterling und Benjamin Starke (Berlin) mit 50,52 Sekunden über 100 Meter Freisitil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung