Sonntag, 08.06.2008

Nach acht Wochen Verletzungspause

Haas feiert Comeback in Halle

Halle/Westfalen - Nach achtwöchiger Verletzungspause meldet sich Thomas Haas von Montag an auf der Tennis-Bühne zurück.

Tennis, Halle, Wimbledon, Haas, Tommy
© DPA

"Ich bin froh wieder vor Publikum Tennis zu spielen, die letzten Wochen des Trainings waren hart", sagte der frühere Weltranglisten-Zweite, einen Tag vor seinem geplanten Start gegen den Tschechen Radek Stepanek beim Rasenturnier im ostwestfälischen Halle.

"Jedes Turnier, an dem ich teilnehmen kann, ist ein Bonus für mich", sagte der 30-Jährige, der aufgrund von Schmerzen in seiner bereits dreimal operierten Schulter seit April kein Spiel mehr bestritten hat.

Start in Wimbledon 

Auch beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (23. Juni bis 6. Juli), wo er sich im Vorjahr eine Bauchmuskelzerrung zuzog und vor dem Achtelfinale gegen den Schweizer Roger Federer passen musste, will er wieder dabei sein.

Der Rasen wäre für seine Schulter der optimale Untergrund: weich und schnell. Als Generalprobe für das traditionsträchtige Turnier in London startet Haas beim mit 713.000 Euro dotierten ATP-Turnier in Halle/Westfalen.

Haas zuversichtlich

"Hier fühle ich mich wohl. Ich bin zum neunten Mal hier und stand zweimal im Halbfinale", sagte Haas, der zum Auftakt gleich auf seinen Nachbarn in Florida, den Weltranglisten-22. Stepanek trifft. "Wenn er mich hier schlägt, werde ich im zu Hause in Florida die Bude abbrennen", meinte Haas scherzhaft.

Damit das Vorrunden-Aus ausbleibt, hat sich der in den USA lebende Hamburger in den vergangenen Woche intensiv mit seinem neuen Coach Dean Goldfine vorbereitet. Haas wird erst seit einigen Wochen von dem Amerikaner betreut, der Thomas Hogstedt folgt.

Von dem schwedischen Erfolgstrainer hatte sich der 30-jährige Haas nach dem Viertelfinale der US Open 2007, das er gegen den Russen Nikolay Dawidenko glatt in drei Sätzen verloren hatte, getrennt.


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.