Donnerstag, 12.06.2008

Golf

Deutsches Trio startet schwach in Frankreich

St. Omer - Die deutschen Profigolfer haben bei den St. Omer Open in Frankreich einen schwachen Start erwischt und müssen um den Cut bangen.

Der Wahl-Münchner Richard Treis kam auf dem Par-71-Kurs mit 73 Schlägen als bester Deutscher auf den geteilten 28. Rang.

Benjamin Miarka (Hannover) auf dem geteilten 67. Rang (75 Schläge) und der Nürnberger Tobias Dier (geteilter 105./77) haben dagegen bereits nach dem ersten Tag fast alle Chancen auf eine Teilnahme an den entscheidenden beiden Schlussrunden verspielt.

Die Führung bei der mit 1,2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung der Europa-Tour, die im Schatten der US Open steht, übernahm der Finne Roope Kakko mit 68 Schlägen.

Das könnte Sie auch interessieren
Caroline Masson liegt in Carlsbad auf Rang 14

Masson bei Halbzeit 14. - Gal scheitert am Cut

Alex Cejka liegt in Puerto Rico auf dem zehnten Rang

Cejka in Puerto Rico auf dem Vormarsch

Martin Kaymer ist bei der World Matchplay Championship in Austin ausgeschieden

Kaymer bei World Matchplay Championship ausgeschieden


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Golf

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.