Sonntag, 15.06.2008

Hockey

Deutsche Damen verlieren Finale von Dublin

Dublin - Die Siegesserie der deutschen Hockey-Damen beim Nationen-Turnier in Dublin ist ausgerechnet im Finale gerissen. Das Team von Bundestrainer Michael Behrmann verlor das Endspiel gegen Olympia-Auftaktgegner Großbritannien mit 1:4 (0:2).

"Wir haben heute gesehen, was da im ersten Spiel bei Olympia auf uns zukommt", sagte der Bundestrainer. "Die Niederlage haben wir uns aber selbst zuzuschreiben. Die erste Halbzeit war einfach zu schlecht. In Peking müssen wir 70 Minuten Vollgas geben."

Als die Partie längst entschieden war, erzielte die Braunschweigerin Anke Kühn per Strafecke vier Minuten vor dem Ende den einzigen Treffer für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB), die ihre Gruppenspiele gegen Irland, Turniersieger Großbritannien und Südafrika zuvor gewonnen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.