Samstag, 21.06.2008

Motorsport

Cortese und Bradl verpassen Top Ten

Donington - Der Berkheimer Sandro Cortese und sein Aprilia-Markenkollege Stefan Bradl aus Zahling haben erneut die Top-Ten-Plätze im Abschlusstraining verpasst.

Die beiden besten deutschen Motorrad-Piloten kamen beim Qualifying zum Großen Preis von Großbritannien in Donington Park nicht über die Plätze 17 und 18 der Klasse bis 125 ccm hinaus.

Robin Lässer (Isny/Aprilia) musste sich mit Platz 30 zufriedengeben. Die Pole Position erkämpfte sich der Italiener Simone Corsi vor dem Ungar Gabor Talmacsi und dem Spanier Sergio Gadea (alle Aprilia).

Rossi auf Rang zwei

Valentino Rossi (Italien/Yamaha) musste in der Königsklasse MotoGP Titelverteidiger Casey Stoner (Australien/Ducati) den Vortritt lassen. Dritter wurde der Australier Chris Vermeulen auf Suzuki.

In der Viertelliter-Kategorie fuhr der Spanier Alvaro Bautista (Aprilia) die schnellste Zeit. Zweiter wurde Marco Simoncelli (Italien/Gilera) vor dem Aprilia-Piloten Hector Barbera (Spanien). In der MotoGP-Klasse und der 250er Kategorie sind keine deutschen Fahrer am Start.

Das könnte Sie auch interessieren
Sandro Cortese sieht noch Steigerungspotenzial

Nachholbedarf bei Cortese und Schrötter

Die Rallye Deutschland geht in die nächste Runde

Deutschland: Prolog in Saarbrücken, Powerstage am Servicepark

Die Rallye Dakar führt seit zehn Jahren durch Südamerika

Rallye Dakar 2018 gastiert in drei Ländern


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.