Motorsport

Cortese startet in Assen von Rang fünf

SID
Freitag, 27.06.2008 | 17:48 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Assen - Der Berkheimer Sandro Cortese startet beim Motorrad-WM-Lauf der Niederlande am Samstag in Assen in der 125-ccm-Klasse von Position fünf.

Der Aprilia-Pilot verteidigte im Abschlusstraining am Freitag seinen Startplatz, den er sich bereits am Vortag gesichert hatte. 

Keine Verbesserung gab es für Stefan Bradl (Zahling), der sich mit Rang zehn begnügen musste. Der Aprilia-Pilot stürzte allerdings auf einer ganz schnellen Runde drei Minuten vor Ende des Zeittrainings, zog sich Prellungen an beiden Hüften und eine schmerzhafte Verletzung am rechten Arm zu. Sein Rennstart am Samstag ist jedoch nicht gefährdet.

Stoner am schnellsten

Die erste Reihe in der Viertelliterkategorie wird gebildet von Simone Corsi (Italien), Bradley Smith (Großbritannien/beide Aprilia), Joan Olive (Spanien) und Mike di Meglio (Frankreich/beide Derbi). In der Königsklasse MotoGP fuhr Weltmeister Casey Stoner (Australien/Ducati) die schnellste Runde.

Er verwies Daniel Pedrosa (Spanien/Honda) und den WM-Führenden Valentino Rossi (Italien/Yamaha) auf die weiteren Plätze in Reihe eins.

Die Pole Position in der Klasse bis 250 ccm eroberte der Spanier Alvaro Bautista. Der Aprilia-Pilot setzte sich vor seinem Landsmann und Markenkollegen Hector Barbera, dem Italiener Marco Simoncelli (Gilera) und Alex Debon (Spanien/Aprilia) durch. In den beiden großen Rennklassen sind keine deutschen Fahrer am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung