Olympia-Aus für Houston-Star

China zittert um NBA-Star Yao Ming

SID
Dienstag, 17.06.2008 | 13:33 Uhr
Advertisement
NBA
Live
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Houston/Texas - Trotz positiver Prognosen ist die Olympia-Teilnahme von Chinas Star Yao Ming noch nicht sicher. "Es ist noch unklar, ob er bei dem vorolympischen Stankovic-Cup-Turnier vom 17. bis 20. Juli bei uns in Hangzhou spielen wird.

Wir werden das diskutieren, wenn er aus Houston zurückkommt", sagte Chinas Team- Manager Bai Xilin am Dienstag.

Der 2,28 Meter große Center spielt in der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den Houston Rockets und hatte sich am 27. Februar eine Stressfraktur zugezogen.

Einsatz ungewiss

"Yao wurde untersucht. Aber es ist noch zu früh für eine endgültige Abklärung. Wenn das Ergebnis vorliegt, kann er eventuell am Stankovic-Cup teilnehmen", wurde Mings Manager John Huizinga auf der "Houston Chronicle"-Website zitiert.

China eröffnet das olympische Basketball-Turnier gegen den hohen Goldmedaillen-Favoriten USA und zittert seit Februar um den 27-Jährigen, der auf das Okay von Houston für die Heimreise wartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung