Basketball: Olympia-Qualifikation

Deutschland ohne Demirel

SID
Freitag, 20.06.2008 | 16:28 Uhr
Demirel, Olympia, Aus, Verletzung
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Hamburg - Schwerer Schlag für die deutsche Nationalmannschaft im Kampf um das Olympia-Ticket: Ohne den noch immer an einer Augenverletzung laborierenden Aufbauspieler Mithat Demirel werden die deutschen Korbjäger die Qualifikation für die Spiele in Peking bestreiten müssen.

"Es tut mir sehr leid für Mithat und für die ganze Mannschaft, denn Mithat ist natürlich sportlich ein Verlust, den wir nun mit den verbliebenen Spielern auf dieser Position kompensieren müssen und werden. Außerdem war er mit seiner guten Laune immer sehr wichtig für die Chemie im Team", stellte Bundestrainer Dirk Bauermann in einer Pressemitteilung des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) fest. 

Demirel, in der Vergangenheit einer der Aktivposten im deutschen Team hatte sich die Augenverletzung im Bundesligaspiel gegen Göttingen am 6. April zugezogen.

Keine Nachnominiereung für Demirel

Davon habe er "sich bisher noch immer nicht hundertprozentig" erholt, teilte der Verband mit. Für Demirel wird Bauermann keinen Spieler nachnominieren. Die Olympia-Qualifikation wird in Athen vom 14. bis 20. Juli ausgetragen.

Neben Demirel wird im Trainingslager auf Mallorca auch Rekordnationalspieler Patrick Femerling fehlen. Der 33-jährigen Center, der mit ALBA Berlin die deutsche Meisterschaft gewonnen hat, darf eine Woche Pause machen. "Es macht ja keinen Sinn, wenn er in seinem Alter jetzt direkt voll einsteigt. Dann ist er physisch und psychisch leer, wenn es für uns darauf ankommt. Daher wird Patrick erst in Halle/Westfalen zur Mannschaft stoßen", sagte Bauermann.

In Ostwestfalen bestreitet Deutschland am 28. Juni das erste von sechs Vorbereitungsspielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung