Freitag, 30.05.2008

Leichtathletik

Saladino peilt Weltrekord an

Berlin - Weitsprung-Weltmeister Irving Saladino aus Panama peilt den Weltrekord an, den Mike Powell (USA) seit seinem WM-Sieg am 30. August 1991 in Tokio mit 8,95 m hält.

Leichtathletik, Golden League, ISTAF
© DPA

"Ich werde bei jedem Wettkampf versuchen, den Weltrekord zu brechen", sagte der 25-Jährige auf einer Pressekonferenz in Berlin. Das dortige 67. Internationale Stadionfest (ISTAF) im Olympiastadion ist am Sonntag der Auftakt zur Golden League mit einem Jackpot aus einer Million Dollar (635 000 Euro).

Am 25. Mai hatte Saladino mit 8,73 m für den weitesten Sprung seit 14 Jahren gesorgt und sich auf Rang sieben der ewigen Weltbestenliste vorgekämpft.

Erster Leichathletik-Weltmeister aus Panama

"Ich habe mich gut und stark gefühlt und mit 8,60 m gerechnet. Über diese Weite war ich wirklich überrascht, es ging leicht. Das kann man am Sonntag noch verbessern", sagte der erste Leichtathletik-Weltmeister aus Panama, der sich um 16 Zentimeter steigerte.

Sein Ziel sei es, alle sechs Meetings der Golden League zu gewinnen und sich nach 2005 erneut einen Jackpot-Anteil zu sichern.

Überraschung für Peking 

"Das ist ein gutes Training für die Olympischen Spiele. Meine Taktik ist ein weiter erster Sprung, um mich dann auszuruhen und die Konkurrenz zu beobachten", verriet er.

Der Weltmeister machte aus seiner Technik-Umstellung noch ein großes Geheimnis. "Das zeige ich noch nicht, wird eine Überraschung zu den Olympischen Spielen", sagte er. "Mit verbesserter Technik kommt der Weltrekord von ganz alleine." Saladino glaubt an Neun- Meter-Flüge: "Ja, aber ich denke noch nicht daran."


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.