Volleyball

Deutsche Herren besiegen China 3:0

SID
Donnerstag, 08.05.2008 | 21:01 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Dessau - Die deutschen Volleyballer haben das erste von sechs Länderspielen vor der Olympia-Qualifikation vom 23. bis 25. Mai in Düsseldorf gewonnen.

Das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu gewann in Dessau vor 2.623 Zuschauern gegen Olympia-Gastgeber China 3:0 (25:13, 30:28, 25:16). In Nordhausen steht noch ein zweiter Vergleich gegen China an, ehe in Leipzig (11. bis 13. Mai) bei einem Turnier erneut China, Tschechien und die USA die Rivalen sind. Die Generalprobe vor Düsseldorf steigt am 15. Mai in Chemnitz gegen die USA.

Bei der Olympia-Qualifikation treffen die Deutschen auf Taiwan, Kuba und Europameister Spanien. Nur der Sieger bucht das Peking-Ticket. Die Qualifikations-Gastgeber wollen erstmals nach 36 Jahren wieder an Olympischen Spielen teilnehmen.

Moculescu testet eifrig 

Moculescu nutzte das Spiel gegen China zum Test und hatte neben Libero Markus Steuerwald sowie Christian Pampel vom Double-Gewinner Friedrichshafen Spieler der zweiten Reihe in der Stammformation. In Außenangreifer Jan Umlauft (Düren) gehörte auch ein Debütant dazu. Auch diese Formation hatte im ersten Satz mit druckvollem Aufschlag- und Angriffsspiel sowie solidem Block keine Mühe gegen die Chinesen.

Im zweiten Abschnitt führten die sich im Angriff steigernden Gäste schon 23:20, ehe die in der Annahme schwächelnden Deutschen wieder herankamen und mit dem sechsten Satzball durch ein Ass des Berliners Marcus Böhme doch noch zum Erfolg kamen. Den dritten Durchgang bestimmten dann wieder die Deutschen nach einer 5:1-Führung. Bester deutscher Punktesammler war Pampel (17 Zähler) vor Böhme (16) und Robert Kromm (10).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung