Dienstag, 20.05.2008

Boxen

Vitali Klitschko hält an Comeback-Plänen fest

Hannover - Ex-Weltmeister Vitali Klitschko will auch dann in den Boxring zurückkehren, wenn er am 25. Mai Oberbürgermeister von Kiew werden sollte.

klitschko, vitali, boxen
© Getty

"Seit jeher haben mein Bruder Wladimir und ich den Traum, gleichzeitig Weltmeister zu sein. Ich habe ihm versprochen zu kämpfen, und das werde ich einhalten", sagte der 36-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "Vanity Fair".

Der ältere der beiden Klitschko-Brüder bewirbt sich zum zweiten Mal um das Bürgermeisteramt der ukrainischen Hauptstadt. Im März 2006 hatte der Profi-Boxer die Abstimmung knapp gegen den Finanzexperten Leonid Tschernowitzki verloren. Der erhielt 2006 bei seiner Wahl 31,8 Prozent der Stimmen, Klitschko folgte mit 23,7 Prozent. Die Bürgermeisterwahl ist wegen Korruptionsvorwürfen gegen Tschernowitzki angesetzt worden.

Duell mit Peter für Herbst geplant 

Vitali Klitschko hatte seine sportliche Karriere nach 37 Kämpfen (35 Siege) verletzungsbedingt 2005 als Weltmeister des World Boxing Council (WBC) beenden müssen, bekam von dem Verband aber das Recht zugesprochen, bei einem Comeback jederzeit direkt um den WM-Titel kämpfen zu dürfen. Das Duell mit dem aktuellen WBC-Champion Samuel Peter (Nigeria) ist für den Herbst geplant.

Bruder Wladimir (32) hält die Schwergewichts-WM-Titel der Verbände IBF, WBO und IBO. Am 12. Juli verteidigt der Ukrainer in der Hamburger Color-Line-Arena seine Titel gegen den Amerikaner Tony Thompson.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.