Montag, 19.05.2008

Leichtathletik

Ulrike Maisch vergibt Chance auf Olympia

Rostock - Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch wird nicht an den Olympischen Spielen in Peking teilnehmen. Nachdem die Rostockerin bereits am 27. April vorzeitig beim Hamburg-Marathon ausgestiegen war, blieb auch ein letzter Versuch ohne Erfolg.

In Kopenhagen hatte die 30-Jährige nach 15 Kilometern aufgegeben. "Bei ihr stimmte die Physis nicht. Wir haben in der Vergangenheit viel investiert, doch das Ergebnis war gleich null", sagte ihr Trainer Klaus-Peter Weippert.

Er kündigte Veränderungen im Trainingsprozess an. Zudem soll sich Ulrike Maisch mit Starts auf kürzeren Strecken wieder Selbstvertrauen holen.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.