Donnerstag, 01.05.2008

Leichtathletik

Tim Lobinger verschiebt Saisonstart

München - Sechs-Meter-Stabhochspringer Tim Lobinger muss seinen Start in die olympische Freiluftsaison verschieben. Der Münchener sagte seine für Anfang Mai geplanten Starts in Rechberghausen und Modesto (USA) ab.

Der 35-Jährige kämpft noch mit den Folgen einer Verletzung, die er sich bei den Hallen- Weltmeisterschaften im März in Valencia zugezogen hat.

"Unglücklicherweise hatte ich mir im Finale der Hallen-WM einen Teil der Achillessehne und der Wade angerissen. Mit der Sicherheit über die Schwere der Verletzung wollte ich dort aber trotzdem nicht nach einer Ausrede suchen oder unnötig Aufmerksamkeit erregen", erklärte Lobinger mit einiger Verspätung auf seiner Homepage. In Valencia hatte der Hallen-Weltmeister von 2003 den fünften Platz belegt.

Der Sommer kann kommen 

Seit der Verletzung standen "umfangreiche und sehr intensive Reha-Maßnahmen" auf dem Programm. Erst vor kurzem konnte Lobinger im Training seine erste Technikeinheit absolvieren.

"Alles ohne Probleme. Und es sieht so aus, als ob es mir wirklich viel gebracht hat. Mehr als eine normale Vorbereitung. Der Sommer kann also kommen", meinte er und blickte schon wieder optimistisch in die Zukunft.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.